Mitgliedsbeitrag und Verbandsteuer

Seit dem 1. Januar 2019 wird für Mitglieder des HVD Niedersachsen, die in Niedersachsen wohnhaft sind, eine Verbandsteuer erhoben. Damit ist der Verband eine „steuererhebende“ Gemeinschaft und seine Mitglieder sind nicht mehr vom besonderen Kirchgeld betroffen. Mitglieder, die nicht in Niedersachsen wohnen, zahlen weiterhin nach der jeweils aktuellen Beitragsordnung.

Verbandsteuer des HVD Niedersachsen

Das Verbandsteuerverfahren ist etwas formaler, da auch Steuerbescheide verschickt werden. Die Zahlung der Verbandsteuerbeträge funktioniert jedoch wie beim Mitgliedsbeitrag auch, entweder als Überweisung oder als Lastschrifteinzug.

Die Beitragsstufen der Verbandsteuer bleiben gleich, nur wird als Bemessungsgrundlage die tatsächliche Leistungsfähigkeit der einzelnen Mitglieder herangezogen und der Beitrag nicht mehr anhand qualitativer Merkmale wie dem Familienstand oder dem Berufsstatus festgemacht.

Für die Bestandsmitglieder bedeutet dies meist, dass sich in der Praxis nichts ändert. Für einige Mitglieder entfällt der Beitrag sogar ganz (Geringverdienende unterhalb des Grundfreibetrags, Schülerinnen und Schüler ohne eigene Einnahmen). Für wenige, die unter der Beitragsordnung aufgrund bspw. ihres Familienstandes oder Berufsstatus Vergünstigungen hatten, aber objektiv gestellt leistungsfähiger sind als andere, kann sich der Beitrag erhöhen. Hier vertrauen wir auf die Solidarität gegenüber denen, die sich weniger leisten können!

Verfahren

Mitglieder werden um die Angabe ihrer Beitragsstufe gebeten:

1. Einnahmen unter 14.000 Euro p.a.: Verbandsteuer 42 Euro p.a.

2. Einnahmen ab 14.000 Euro p.a.: Verbandsteuer 84 Euro p.a.

Haben Mitglieder nachweislich ein jährliches Einkommen bis zum Grundfreibetrag von 9.744,00 Euro (für 2021), zahlen sie keine Verbandsteuer.

Nicht wenige Mitglieder hatten bislang freiwillig einen höheren Beitrag geleistet, als sie müssten. In Zukunft werden diese zusätzlichen einmaligen oder regelmäßigen Spenden separat geführt. Möglichkeiten zu Spenden finden Sie hier.

Mehr Informationen

Broschüre Das Kreuz mit der Kirchensteuer und dem besonderen Kirchgeld“
Wie Sie durch die Verbandsteuer das „besondere Kirchgeld in glaubensverschiedener Ehe“ vermeiden können.
Broschüre als Download

Flyer „Besonderes Kirchgeld? Mit uns nicht“
Auch einige konfessionsfreie Menschen in Niedersachsen zahlen Kirchenbeiträge. Unsere Mitglieder nicht.
Flyer als Download

Artikel "Das Kreuz mit der Kirchensteuer"
In unserer Verbandszeitschrift Humanismus leben, Ausgabe 3 I 2018 haben wir uns dem Thema Kirchensteuer angenommen.
Artikel als Download

Radiobeitrag "Das besondere Kirchengeld"
In der Sendereihe „Freiheit und Verantwortung“ auf NDR Info haben wir über das besondere Kirchgeld und die Verbandsteuer gesprochen.
Skript als Download
Sendung nachhören

Broschüre „Gläserne Wände“
Ein Bericht über die Benachteiligung nichtreligiöser Menschen in Deutschland.
Broschüre als Download