Humanistische Bildung

Der HVD Niedersachsen ist Träger vielfältiger Angebote im Sozialbereich. Gerade auch im Bereich der Bildung halten wir vielfältige Angebote bereit, um unserer Betreuungsverpflichtung aus dem Staatsvertrag nach zu kommen. 

Für uns Humanisten ist Bildung ein wesentlicher Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung und eine Voraussetzung, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Wir setzten uns dabei für eine Bildungsauffassung ein, die sich den kritischen Impulsen der Aufklärung und des säkularen Wissens verschrieben hat - unabhängig von religiösen bzw. theologischen Grundannahmen. 

Ethische und humanistische Bildung in Niedersachsen

Im November 2020 hat das Präsidium den Fachverband "Werte und Normen" - Ethische und humanistische Bildung in Niedersachsen e. V. damit beauftrag, das Kerngeschäft der ehemaligen Humanistischen Akademie Niedersachsen zu übernehmen. Dazu gehört insbesondere

  • die Förderung des aufklärerischen, kritischen und toleranten Diskurses, auch durch eigene Publikationen.
  • die Veranstaltung von Tagungen und von anderen Angeboten des öffentlichen und wissenschaftlichen Austausches.
  • die Kooperation mit der Humanistischen Akademie Deutschlands und mit anderer Länderakademien bzw. Verbänden.
 

 

Vielfältige Angebote für alle

Mit diesseits – Das humanistische Magazin gibt der HVD Bundesverband eine eigene Zeitschrift heraus . diesseits ist seit 1987 das auflagenstärkste deutschsprachige Magazin, das sich gesellschaftlichen Ereignissen und Fragen aus der Perspektive einer humanistischen Weltanschauung widmet. 

Unser Jugendverband, die Jungen Humanisten (JuHu), fördern und unterstützen wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene dabei, ihr Leben mit humanistischen Werten wie Selbstbestimmung, Toleranz und Verantwortung aktiv zu gestalten. Dafür richten wir unter anderem die humanistische Jugendfeier aus, zu der auch spezielle Vorbereitungsseminare gehören. Dazu zählen aber auch gemeinsame Ferienfreizeiten sowie eine weitgehend selbstständige Gremienarbeit, in der die Jugendlichen in demokratische und politische Strukturen hineinwachsen können. 

In unseren humanistischen Kindertagesstätten leisten wir einen Beitrag zur Erziehung und Bildung der Jüngsten. Die pädagogische Arbeit beruht auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen über Lernen und Entwicklung von Kindern und der Vermittlung von Werten einer pluralistischen Gesellschaft. Unsere Arbeit ist an den Werten des europäischen Humanismus ausgerichtet und ist geprägt von einer pädagogisch-philosophischen Grundhaltung gegenüber den Kindern.

Auch mit dem Fach Werte und Normen erfüllt der HVD Niedersachsen eine Verpflichtung auf dem Staatsvertrag von 1970. Hier wird festgelegt, dass er seine Mitglieder und andere, "keiner Religions- und Weltanschauungsgemeinschaft angehörender Personen" betreuen soll. Diese Betreuung soll auf freireligiös-humanistischer Grundlage erfolgen. Mit dem Fach Werte und Normen möchten wir den Menschen in Niedersachsen Zugang zu säkularem Wissen über Religionen und Weltanschauungen gewähren, der in keinem anderen Fach gewährt werden darf - auch und gerade nicht im Religionsunterricht.